25.01.20
Die Niederländische Agrarministerin besucht die Streuobstwiese Töplitz

Im Vorfeld der Grünen Woche besuchte die niederländische Agrarministerin mit zahlreichen Parlamentariern und Botschaftern die Streuobstwiese in Neu-Töplitz. Damit erreichte die aktuelle Auseinandersetzung zu Insektensterben und Artenvielfalt und die Rolle der Landwirtschaft, die in den letzten Tagen in 2 großen Bauern- bzw. Verbraucher Demos gipfelte, auch Werder/Havel.

Gastgeber des Besuchs waren der Öko- Bauer Ulfried Zinnow aus Leest und der LPV. Unter Vermittlung durch den WWF,  Biopark,  ZALF und Edeka waren die Niederländer auf die Streuobstwiese auf der ehemaligen Kirsch-Insel Töplitz aufmerksam geworden.

Die Streuobstwiese hat zwar nur 3.6 Hektar, aber sie leistet als Trittsteinbiotop einen wichtigen Beitrag, um die Artenvielfalt zu fördern. Schon nach wenigen Jahren wurde die Wiese durch eine Vielzahl von einheimischen Tieren – Vögeln, Insekten – und Pflanzen besiedelt. Zum Teil durch Arten, die auf den „Roten Listen“ stehen. Bei den Vögeln lassen sich etwa 50 Arten beobachten, von denen etwa die Hälfte auf oder in unmittelbarer Nähe der Wiese brütet.  Durch eine kleine Führung über die Wiese durch die Biologin des Landschaftspflegevereins konnten einige Arten direkt vor Ort angesprochen werden.

Mit der Beweidung durch Schafe seit 2 Jahren ist die extensive Pflege der Wiese für die kommenden Jahre gesichert. Die Pflege der Bäume übernehmen Mitglieder des LPV teils ehrenamtlich.

Was haben die niederländischen Gäste, bei denen Artensterben und Nitratbelastung durch intensivste Landwirtschaft ein großes Problem ist, aus dem Besuch in Töplitz mitgenommen?

Das Ziel der Betriebsbesichtigung und des Ausflugs auf die Streuobstwiese war es vor allem, das zwischen WWF, Biopark (Anbauverband), ZALF und EDEKA koordinierte Projekt „Landwirtschaft für Artenvielfalt“ zu präsentieren. Der ökologisch wirtschaftende Betrieb Zinnow präsentierte sich hinsichtlich der Artenvielfalt als Vorbild. Die hohe biologische Vielfalt und Wertigkeit der Betriebsflächen übertrifft die Mindestanforderungen für das Zertifikat „Landwirtschaft für Artenvielfalt“ mit einer hohen Punktzahl weit. Dabei ist zu betonen, dass der Betrieb auch ökonomisch mit dieser Wirtschaftsweise gut fährt.

20200116_125659jpg

05.12.2019
Advendsessen der LPV-Mitglieder in Neu-Fahrland
Anfang Dezember trafen sich die Mitglieder des LPV zur Mitgliederversammlung und dem anschließenden traditionellen Adventsessen in der Tenne in Neu-Fahrland. Auf der Tagesordnung standen Formalien wie die Kassenprüfung sowie die Vorstellung einiger Projekte die im vergangenen Jahr 2019 umgesetzt wurden. Einem kurzen Ausblick auf Projekte des kommenden Jahres folgte die Verköstigung von Gänsekeule und vegetarischen Alternativen. Der restliche Abend wurde damit verbracht sich untereinander über diverse Belange von Natur und Umwelt auszutauschen. Erst am späten Abend ging die gesellige Runde mit guten Wünschen für das kommende Jahr auseinander.
GOPR0096JPG


23.09.2019
Potsdamer Umweltfest
Mitten im September ging es für den LPV erneut zum Potsdamer Umweltfest in den Bugapark. Die Arbeit des Vereins wurde durch Flyer, Poster und natürlich durch Gespräche mit den BesucherInnen des Festes thematisiert. Ein absoluter Publikumsmagnet war allerdings das Saftpressen von Äpfeln, die auf Streuobstwiesen aus unmittelbarer Umgebung gesammelt wurden. Die Saftpresse lief den gesamten Tag ununterbrochen. Nicht zuletzt durch die tatkräftige Hilfe zahlreicher Kinder, die zur Stelle waren, wenn es darum ging die Äpfel mit der Mühle zu zerkleinern um sie dann mit einer hydraulischen Presse manuell zu entsaften. Das Ergebnis war ein zuckersüßer, sehr aromatischer Saft, der mit keinem Supermarkt-Produkt zu vergleichen war. 
P1040807JPG


40.07.2019
5. Kirschpicknick
Am Freitag, 21.06., fand am Nachmittag erneut unser traditionelles Kirschpicknick statt. Hierzu waren alle Naturfreunde und Naturfreundinnen nach Töplitz auf eine seit 2013 umgestaltete Streuobstwiese eingeladen. Bei Kaffee, Kuchen und Delikatessen vom Grill konnten Interessierte ins Gespräch kommen und sich für einen Rundgang auf der Wiese stärken. Zu bewundern waren an diesem Tag einige sehr schnelle Zauneidechsen und das in diesem Jahr zahlreiche Vorkommen von Distelfaltern. Der gewöhnliche Thymian versprühte seinen typischen Duft nebst Wiesen-Flockenblume und Acker-Witwenblume, die in voller Blüte standen. Die kleine Schafherde aus vorwiegend Heidschnucken tat auch an diesen Freitag ihren Job als Landschaftspfleger und hielt die Vegetation um die Obstbäume herum kurz. Auch die Bäume der Streuobstwiese leiden sehr unter der Trockenheit, so dass einige Wässerungsgänge in den nächsten Wochen notwendig werden.
IMG_1388JPG



IMG_0932JPG

 

12.04.2019
Wiedereröffnung der Weidesaison im Park Sanssouci
Seit letztem Jahr steht der LPV der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg  bei einem Weide-Projekt mit Schafen mit Rat und Tat zur Seite. Mitte April war es dann wieder soweit. Die Winterpause wurde beendet und insgesamt 30 Schafe der Sorte Bentheimer und Pommersche Landschafe dürfen fortan als Landschaftspfleger und Touristenmagnet den Park beweiden. Gestartet wird in diesem Jahr an den Römischen Bädern. In den kommenden Wochen wird die Herde auf insgesamt 70 Tiere aufgestockt und auf weiteren Flächen des Parks umgesetzt.
schafe 2019jpg

25.01.2019

Grüne Woche 2019
Auch der LPV hatte an einem Tag der Grünen Woche die Gelegenheit mit den BesucherInnen einer der größten Messen Berlins  in Kontakt zu treten. Leider scheint das Interesse an "Kann man das essen?" an Stelle von "Wo kommt das Essen her?" ungleich größer zu sein. Trotzdem hat es Spaß gemacht einige der Projekte des LPV vorstellen zu können. Besonders die älteren Generationen konnten sich für den Erhalt ursprünglicher Obstsorten begeistern.
grnewoche19_2jpg

17.10.2018
Ein ausfürlicher Artikel über die Arbeit des LPV in der neuen Stadtteil-Zeitung "Der Potsdamer"
potsdamerLPV1KleinjpgpotsdamerLPV2Kleinjpg

16.10.2018
20 Jahre LPV Potsdamer Kulturlandschaft
Am 29.09. beging der LPV ein ganz besonderes Jubiläum, nämlich sein bereits 20-jähriges Bestehen. Veranstaltungsort war das Landhotel Potsdam in Golm. In einer gemütlichen Runde mit etwa 50 Gästen wurde der Abend rege genutzt um sich über die Projekte des Vereins der vergangen Jahre zu informieren sowie gegenseitig neue Kontakte zu knüpfen. Ein opulentes Buffet aus regionalen Köstlichkeiten sorgte zusätzlich dafür, dass alle Gäste den Abend gut gestärkt und bei bester Laune verbrachten.
20JahrFeier_kleinjpg
                                                              (Foto: Susanna Krüger)


09.10..2018
Anlässlich des 20. Geburtstages unseres Vereins erschien ein Artikel in der MAZ
20181002_MAZ-20Jahrejpg

16.09.2018
Potsdamer Umweltfest
Zum zweiten Mal in Folge hatte der LPV seinen Infostand auf dem Potsdamer Umweltfest im Bugapark aufgebaut und konnte mit Mitmachaktionen viele Menschen für das Thema Streuobst und Biodiversität begeistern. Mittels Häcksler und einer kleinen Handpresse konnten wir gemeinsam mit etlichen Helfern und Interessierten literweise frischen Most aus Äpfeln und Birnen unserer Streuobstwiesen aus Bornim herstellen. Das Interesse war so groß, dass die Presse beinahe den gesamten Tag über am Laufen gehalten wurde. Als Lohn für die mühevollen Arbeiten wurde der so gewonnene Saft sofort verköstigt.
In einem kleinen Quiz zur heimischen Tier- und Pflanzenwelt konnte zusätzlich JedeR einmal testen, wie es um die eigenen Artenkenntnisse bestellt ist. Auch hier gab es zur Belohnung ein Gläschen Saft oder den begehrten Stempel für die Laufkarte. Nebenher kam es immer wieder zu einem angenehmen Austausch mit den Besuchern des Festes die beispielsweise mehr wissen wollten über die verschiedenen Apfelsorten jenseits der Supermarkt-Regale oder sich schlichtweg für den Herstellungsprozess von naturbelassener Nahrung interessierten. So konnte der Verein vielleicht ein wenig mehr seine wertvolle Arbeit in der Region bekannt machen. Unser Fazit: Im nächsten Jahr kommen wir sehr gerne wieder!

20180916_152922jpg


25.06.2018
Kirschpicknick #4 auf der Streuobstwiese Alt Töplitz
Am Freitag, 22. Juni, fand zum vierten Mal unser traditionelles Kirschpicknick auf der Streuobstwiese Alt Töplitz statt. Etwa 30 Interessierte aus verschiedensten Bereichen fanden sich bei wechselhaftem, aber meist freundlichem Wetter auf der Wiese ein. Nach einem kurzen Kennenlernen untereinander gab es einen ausführlichen Rundgang über die Wiese. Dieser wurde in diesem Jahr durch zwei Biologen fachkundig begleitet und kommentiert. Es gab viel zu lernen über die verschiedenen Obstsorten und deren Pflege auf der Wiese. Aber auch die Fauna wurde angesprochen, da uns trotz der kühleren Witterung etliche Vogelarten mit ihrem Gesang und einige Zauneidechsen mit ihrer Anwesenheit beehrten. Grundsätzlich konnte ein positives Resümee über die Entwicklung der Streuobstwiese in den letzten fünf Jahren gezogen werden, da die Artenvielfalt auf der Fläche nachweislich zugenommen hat. Als "Belohnung" gab es nach dem Rundgang Kaffee, Kuchen und Gegrilltes. Auch hierbei wurden erneut interessante Gespräche rund ums Thema Natur geführt.
20180622_161034jpg



10.06.2018
Schafbeweidung im Park Sanssouci
Seit Anfang Juni leisten insgesamt 40 Bentheimer und Pommersche Landschafe einen wertvollen Beitrag zur schonenden Landschaftspflege im Park Sanssouci. Die Beweidung durch Schafe wird fortan als Alternative zur Mahd eingesetzt und soll Insekten und Pflanzenarten fördern sowie einen Beitrag zur traditionellen Gartendenkmalpflege leisten. Die Tiere werden bis zum Herbst auf den Wiesen zwischen dem Ruinenberg und dem Neuen Palais ihren Dienst tun. Der LPV steht der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg mit Rat und Tat in diesem Projekt zur Seite.

20180604_110142jpg




18.04.2018
Nistkastenbau mit Schulklasse in Werder
Im April wurde im Werkraum der Waldorfschule in Werder an zwei Tagen gehämmert und gesägt was das Zeug hält. Insgesamt 20 SchülerInnen einer 7. Klasse haben mit Hilfe der Anleitung durch den Obstbäumerich Konstantin Schroth und die helfenden Hände zweier Lehrer insgesamt 12 Niskästen verschiedenster Bauart gezimmert. Diese wurden natürlich sofort der bereits wartenden Vogelpopulation zur Verfügung gestellt und in der Umgebung aufgehangen. Mit ein wenig Geduld werden die Kinder bald beobachten können, welche Mieter sich in den Nistkästen einrichten.
nistkasten7jpegnistkasten6jpegnistkasten5jpegnistkasten2jpegnistkasten3jpegnistkasten4jpeg

17.04.2018
"Frühjahrsputz" und Insektenhotel-Wiederaufbau #3 in Golm
Mitte April hieß es für AnwohnerInnen und Interessierte des Ortsteils Golm Anpacken beim "Arbeitseinsatz" auf der Streuobstwiese. Zu allererst wurden die Baumscheiben der Obstbäume entkrautet und anschließend gedüngt. Einige ältere Bäume sind bereits in einem so guten Zustand, dass diese Maßnahme nicht mehr nötig erscheint. Jungen Bäumen hilft man damit aber über die ersten schweren Jahre hinweg, indem man sie zumindest teilweise von Konkurrenz befreit und für genügend Nährstoffe sorgt.

Das Insektenhotel befindet sich ebenfalls auf der Streuobstwiese Golm am westlichen Ende der Wiese. Es wurde bereits im Vorjahr von einer Schulklasse im Rahmen eines Projekttages als Nisthilfe für die immer seltener auftretenden Wildbienen errichtet. Leider wurde es nach wenigen Monaten erst durch einen Sturm, später (nach Wiederaufbau) durch Vandalismus zerstört. Seit Mitte April diesen Jahres steht es nun wieder in voller Pracht (und mit Anbau!) diversen Insektenarten zur freien Verfügung. Selbst eine junge Zauneidechse ist schon in den tieferen Etagen eingezogen.

20180414_101958jpg

20180414_120730jpg


10.03.2018
Obstbaumschnittkurs in Golm

vielebumejpg

Am Freitag, 9. März, lud der LPV zum Seminar "Grundlagen des Obstbaumschnitts" im Potsdamer Stadtteil Golm ein.

Insgesamt 16 TeilnehmerInnen erlernten in einem Theorie- und Praxisteil Schnittechniken, die nun beispielsweise bei eigenen Obstbäumen im Garten Anwendung finden. Dadurch können die Obstbäume nicht nur mehr Ertrag liefern, sondern auch  in ihrer weiteren Entwicklung gefördert und erhalten werden.

20180309_171253jpg

 

Pressearchiv